ID: LBGR-66154-05 (Leibnitz.66154.5); Bezirk: Leibnitz; Gemeinde: Gralla; KG: Obergralla; Gst. Nr.: 713/2; 714 (Grabung 2005; KG Obergralla); Flur: -; Zustand/Status: -.

 

Zeitstellung: Spätantike.
Befund: Wall-Graben-Anlage.


Forschungsgeschichte zum Teufelsgraben in der Gemeinde Gralla.

Die Forschungsgeschichte zum Teufelsgraben reicht bis in die späte erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück und ist von teilweise kuriosen Erklärungsversuchen geprägt (Gutjahr 2013, 198).
1938 März: Der Landesarchäologe Prof. Dr. Walter Schmid führte archäologische Untersuchungen am Teufelsgraben durch.
(1982: Fuchs?) 1987: Begehung und Fotodokumentation (Abschnitt westlich der Autobahnstation) durch den Archäologen Dr. Gerald Fuchs.
2005 August 08 bis Dezember 08: Archäologische Grabung durch den Verein Kulturpark Hengist, Grabungsleitung Mag. Christoph Gutjahr (Parz. 632/8, 870/1, KG Lebring, OG Lebring-St. Margarethen und die Parz. 713/2, 714, KG Obergralla, OG Gralla).
2006: Topografisch-archäologische Aufnahme, Vermessung durch die Archäologen Mag. Jörg Fürnholzer und Mag. Stephan Karl.
2012/2013: Topografisch-archäologische Aufnahme des Kulturpark Hengist, Vermessung Mag. Manuela Arneitz und Mag. Dr. Christoph Gutjahr.
2013: Ausführlich befasste sich zuletzt Mag. Dr. Christoph Gutjahr mit diesem Thema (Gutjahr 2013).
2014: Fundstellenerhebung im Rahmen des Projektes InterArch-Steiermark, KPH.
 

Beschreibung:

Der Teufelsgraben ist vermutlich eine spätantike Wall-Graben-Anlage, wie Gutjahr vermerkt eine spätantike Limesgrenze, die an der Südgrenze der Gemeinden Lebring-St. Marga¬rethen und Lang hin zu den Gemeinden Gralla und Tillmitsch verläuft.
 

Bibliographie:

Fuchs 1994: G. Fuchs, Frühe Burgen in der südlichen Mittelsteiermark, FÖMat A2, Wien 1994, 61–65.
Gutjahr 2013: Christoph Gutjahr, Der „Teufelsgraben" im Leibnitzer Feld. Archäologisch-historische Forschungen zu einem außergewöhnlichen Bodendenkmal im Bezirk Leibnitz, Steiermark, RÖ 36, Wien 2013, 193–294.
Gutjahr 2014: C. Gutjahr, Das Geheimnis des Teufelsgrabens, Hengist-Magazin 3/2014, 14–21.
Hebert/Murgg 1997: B. Hebert/W. Murgg, Mittelalterliche (und frühneuzeitliche) Wehrbauten im Bezirk Leibnitz, Steiermark. Aufnahme der Bodendenkmale, Beiträge zur Mittelalterarchäologie in Österreich 13, Wien 1997, 43, 58.
Obersteiner 2004: G. P. Obersteiner, Forschungsobjekt Teufelsgraben, Hengist Magazin 1/2004, 16–19.
UMJ-ARCH, Ortsakt BH Leibnitz G Glanz–Gralla, Nr. 5, Gralla-Obergralla.